Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Pressemitteilung vom 13.09.2016
Auf Drängen der Seniorinnen und Senioren und Strategen in der Kommunalpolitik verabschiedete der Berliner Senat 2006 das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz, das in 2016 neugefasst wurde.
Das Gesetz gibt den Seniorinnen und Senioren über sechzig Rechte und Pflichten. Sie können sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen. Die Möglichkeit besteht über einen Antrag, der an die Bezirksverordnetenversammlung weitergeleitet wird und dem Mitwirkungsrecht der Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter in den Ausschüssen. Dadurch nehmen die Seniorinnen und Senioren im Vorfeld an kommunalpolitischen Entscheidungen teil.
Seniorinnen und Senioren im Sinne dieses Gesetzes sind alle Personen, die im Land
Berlin mit Hauptwohnsitz gemeldet sind und das 60. Lebensjahr vollendet haben.

Aufruf zur Mitarbeit in der Seniorenvertretung
Vom 27. September bis 24. Oktober 2016 können Bewerbungen im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abt. Soziales und Gesundheit, Soz 4350, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, eingereicht werden.
Es reicht die Angabe des Namens, Geburtsdatum, und Anschrift.
Nach der Überprüfung der Voraussetzungen werden die Kandidatinnen und Kandidaten dann durch das Bezirksamt angeschrieben, was evtl. noch nachzureichen ist.

Ab dem 27. Januar 2017 werden die Kandidatinnen und Kandidaten feststehen und alle Seniorinnen und Senioren im Bezirk werden schriftlich über die Wahl benachrichtigt. Erstmalig wird es die Möglichkeit der Briefwahl im Bezirk geben. Deshalb können bis zum 11. März Anträge auf Briefwahl gestellt werden. Diese müssen bis zum 24. März beim Bezirksamt eingegangen sein. Vom 27. März bis 31. März 2017 kann dann in 5 Wahllokalen die Stimme abgegeben werden. Stimmberechtigt werden alle Seniorinnen und Senioren, unabhängig von deren Nationalität, die zum Zeitpunkt der Wahlbenachrichtigung das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz im Bezirk haben.

Öffentlicher Aufruf zum Einreichen von Berufungdvorschlägen (Bewerbungen)


23.09.2016
Pressemitteilung vom 23.09.16
Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf gratuliert ihren Charlottenburg-Wilmersdorfer Abgeordneten, die wiedergewählt und neu ins Berliner Abgeordnetenhaus kommen zu ihrem Wahlerfolg.
Wir wünschen uns die Fortsetzung einer guten Zusammenarbeit, insbesondere was gesetzliche Neuerungen und Entscheidungen betrifft, die für Seniorinnen und Senioren relevant sind. Wir erwarten Ihre Unterstützung auch bei den Neuwahlen der Seniorenvertretung im März 2017!........

LINK zur Pressemitteilung



16.09.2016
16. September 2016
Tag des Ehrenamtes in der Wilmersdorfer Str. mit Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement.

09.09.2016
am Prager Platz vom 9.-11.9.2016-
Das Fest der Nationen ist zugleich ein Kiezfest für die Anwohnerinnen und Anwohner und ein internationales Fest für viele Gäste aus Berlin und anderswo

20.08.2016
Die am 09.08.16 beendete Umfrage zur Akzeptanz dieses Vorlesetools bestätigt dessen Implementation. Damit ist ein weiterer Schritt zur barrierearmen Gestaltung unserer Homepage erfolgt.

LINK zur Auswertung


20.08.2016
Wahlwoche 27. bis 31. März 2017

Wahl zu den Seniorenvertretungen

2017

 

Die demografische Entwicklung der letzten fünfzig Jahre zeigt, dass der Bevölkerungsanteil der über Sechzigjährigen ständig zunimmt.

Betrug der Anteil der Senioren 1950 noch ein Fünftel der Bevölkerung erhöht er sich bis 2020 auf ein Drittel. Das zwingt den Staat zu handeln, denn die Sicherheitssysteme sind zu reformieren.

Dabei rücken die Senioren mit Sechzig besonders in den Focus. Altersversorgung, Beschränkung der Mobilität im öffentlichen Raum (Barrierefreiheit) abbauen, werden u.a. Aufgaben der Länder und Kommunen. Auf Drängen der Senioren und Strategen in der Kom-

munalpolitik verabschiedete der Berliner Senat 2006 das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz,  das in 2016 neugefasst wurde.

Das Gesetz gibt den Senioren über sechzig Rechte und Pflichten. Sie können sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen. Die Möglichkeit besteht über einen Antrag, der an die Bezirksverordnetenversammlung weitergeleitet wird und dem Mitwirkungsrecht der Seniorenvertreter in den Ausschüssen . Dadurch nehmen die Senioren im Vorfeld an kommunalpolitischen Entscheidungen teil.

 

 

Der geplante, zeitliche Ablauf der Wahl
Wahlwoche 27. bis 31. März 2017

 

 

a.      Senioren werden zur Mitarbeit aufgerufen! Bewerben Sie sich !

b.      Wählen Sie dann Ihre Kandidaten für die Seniorenvertretung

 

 

a.) Bewerbung zur Mitarbeit in der Seniorenvertretung

ü  27.September  bis 24. Oktober 2016-  Abgabe der Bewerbung 

Achtung! die Formalien sind zu beachten:

form der Bewerbung

ü  27. Januar 2017 - Aushang der Liste mit den Bewerbungen



 

b.) Wahlablauf

ü  27. Januar 2017 - Alle Senioren werden schriftlich über die  Wahl benachrichtigt.

ü bis 11. März können Anträge auf Briefwahl gestellt werden.
Diese müssen bis zum 24. März beim Bezirksamt eingegangen sein.

Vom 27.März bis 31. März kann dann in 5 Wahllokalen die Stimme abgegeben werden.

Achtung! Stimmberechtigt
Alle Senioren- unabhängig von deren Nationalität-, die zum Zeitpunkt der Wahlbenachrichtigung das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz im Bezirk haben.

ü  Die Bekanntgabe des Ergebnisses erfolgt bis spätestens 7. April

                                                    

 

 

 

 

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Briefwahl im überarbeiteten Gesetz, weil erstmalig für die in ihrer Mobilität eingeschränkten Senioren die Möglichkeit besteht, an der Wahl teilzunehmen. Alle über sechzig Jahre alten Bürger können damit ihr verbrieftes Grundrecht   wahrnehmen.

 

Unsere Ziele sind:

Neben dem Einsatz für ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben im Alter weiter zu leben und mit der Möglichkeit im gewohnten Umfeld zu bleiben. Bei Bedarf die Hilfe bei der Suche nach einer seniorengerechten Wohnung oder einem Pflegeheim. Transparente  Abrechnung der häuslichen Krankenpflege. Mitwirkung bei der Gestaltung unseres Lebens- und Wohnumfeldes.

 

Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf versteht ihre Aufgabe darin, sich für die Interessen der Senioren gegenüber dem Bezirksamt, den Verwaltungen, Verbänden, Parteien und allen Institutionen, die sich mit Seniorenarbeit befassen, einzusetzen.



LINK zum Informationsblatt -Herunterladen als pdf

 
 

 

 

 

 



Sind Sie älter als 60 Jahre?

Informieren Sie sich über unsere Arbeit im Bezirk und seien Sie uns auch herzlich in unseren öffentlichen Sitzungen willkommen.
Wir freuen uns über neue Mitstreiter.

Impressionen
Termine
Ihre Seniorenvertreter sind auch im Land Berlin für Sie ehrenamtlich aktiv!
Mehr Informationen unter LSBB und LSV.

Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?