Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.06.2017 | Blder von Jens Friedrich und Axel Neukum
Diskussion in der Kleingartenkolonie Am Stadtpark
Anlässlich des Langen Tag der Stadtnatur:
3. Gartengespräch, diesmal zum Thema: Essbare Stadt - Essbarer Kleingarten. Koalitionsvereinbarung und bezirkliche Zählgemeinschaftsvereinbarung sehen vor, Projekte zur „Essbaren Stadt" zu fördern. Wie können Kleingärten, zu deren Auftrag ja der Anbau von Nahrungspflanzen gehört, sich hier noch besser einbringen?

Das wurde diskutiert mit Politikerinnen und Politikern,der Seniorenvertretung CW und  Gartenaktivist*innen.

Mit dabei der StR Schruoffeneger, die Bezirksverordneten Hr. Tillinger (SPD), Herr Kaas Elias Bü90/Grüne), Hr.Mattern (CDU), Fr.Klose (CDU) und Dr. Turgaut Altug  aus dem Abgeordnetenhaus .
Das Impulsreferat hielt Dr. Cornelia Oschmann (HU) über „Essbare Blüten“, die auch im Garten aufgebaut sein werden

Die Seniorenvertretung positionierte sich klar zum Erhalt des Grüns in der Stadt und als Ansprechpartner für die Kleingärtner im Falle von Unterstützung!
(Teilnehmer: Hr. Jacobi, Fr. Halten-Bartels, Hr.Friedrich ,Hr. Neukum , Fr Dr. Gutzmann-gleichzeitig auch Vorsitzende der KG Kolonie)

 

 Parallel gabe es .eine kleine Ausstellung „Mit dem Licht gezeichnet“ mit Fotogrammen entsprechender Pflanzen von Manuela Höfer


08.06.2017
Mobilität
Unter diesem Motto stand eine neue Veranstaltungsreihe der Kooperation des Interkulturellen Stadtteilzentrums DIVAN e. V. , der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle SEKIS sowie der Kontaktstelle PflegeEngagement Charlottenburg-Wilmersdorf.
Erstes Thema: Mobilität
„Wie kann ich gesund und mobil in meinem Bezirk leben? Welche Voraussetzungen sind dafür notwendig, und wer kann mich unterstützen?“ Solche und ähnliche Fragen wurden in einem Brainstormig entwickelt und in einer anschliessenden Podiumsdikussion besprochen.
Mit dabei Frau Ülker Radziwill MdA, Peran Schmitz (Leiterin einer türkischen Gruppe) sowie die stellv. Vorsitzende der Seniorenvertretung, Marion Halten Bartels


20.05.2017
WC-Konzept des Senats

Das Ziel ist es, ein attraktives Angebot an öffentliche nutzbaren Toilettenanlagen für alle Anwohner und Besucher Berlins bereitzustellen, welches in Anschaffung und Betrieb wirtschaftlich ist, sich harmonisch ins Staftbild einfügt und den Bedürfmissen diverser Nutzergruppen gerecht wird.

LINK zum Konzept

07.04.2017
Berufung dann am 20.April 2017
Die Wahlen zur Seniorenvertretung zeichneten sich durch eine hohe Wahlbeteiligung aus. Ganz besonders angenommen wurde die erstmalige Möglichkeit, Briefwahl durchzuführen.

Dank an die vielen Wähler für die hohe Wahlbeteiligung

Die gesamte Seniorenvertretung bei ihrer Berufung am 20.April 2017 (17 Personen)
Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf 2017  bei der Berufung

Reihenfolge nach Wählerstimmen:
Hoofe  Barbara  ( 2555 Stimmen),
Dr. Jacob  Norbert  ( 2517),
Friedrich Jens (  2053)
Halten-Bartels  Marion (1704)
Mukengechay  Tombolo (1408)
Gorksi  Henriette( 1379)
Lüsch  Christa (1234)
Rohde-Käsling  Hannelore( 1223)
Schulz  Gerhard-Peter (1219
Neukum  Axel (1216)
Dr. Gutzmann  Gabriele (1215)
Henze  Eberhard (1188
Maier  Ingrid  ( 1052)
Reinacher  Eberhard (1042)
Schmidt  Gabriele ( 1002)
George  Samuel ( 974)
Jutta Riemann (962)

Gesamtliste

neuer Vorstand gehe auf WEITER




27.03.2017
 Marion Halten-Bartels, Cornelia Brosda-Rambichler und Jens Friedrich (alle Kandidaten für die neue Seniorenvertretung) schoben ehrenamtlichen Dienst in der Bahhofsmission am Zoo.
Kleidersortierung und ab 22 Uhr Essensausgabe.
Es werden ständig ehrenamtliche Helfer gesucht!

Sind Sie älter als 60 Jahre?

Informieren Sie sich über unsere Arbeit im Bezirk und seien Sie uns auch herzlich in unseren öffentlichen Sitzungen willkommen.
Wir freuen uns über neue Mitstreiter.

Impressionen
Termine

--------------------------------------
Ihre Seniorenvertreter sind erreichbar unter:

seniorenvertretung-cw@gmx.de